Ich persönliche habe eine wirklich grosse Abneigung gegen die “Montag-Hate”- Stimmung. Spätestens nach dem 3. Post auf Social Media sinkt die Laune merklich, selbst wenn man den Montag bis dahin eigentlich noch ganz gut fand. Irgendwie kommt dann auch nicht mehr wirklich viel tolle Stimmung auf, wenn man vom Wochenende erzählt. Obwohl das vielleicht wirklich absolut klasse war! Täglich grüsst das Murmeltier?

Wie fest uns eine solche Einstellung gesamthaft beeinflusst, war mir selbst lange nicht klar. Man lässt sich einfach anstecken von diesen Gedanken und selbst wenn die Sprüche schon vorhersehbar sind, hinterlassen sie jeweils einen schalen Nachgeschmack. Die innere Einstellung – dein positiver Working Mindset – kann hier völlig neue Wege aufzeigen. In erster Linie für dich, aber wie wir aus der positiven Psychologie wissen, sind solche tollen Effekte immer auch für unser Umfeld ansteckend.

Darum gibts heute 5 Tipps, um eine positive Arbeitseinstellung zu generieren. Denn ein strenger ernster Arbeitstag muss nicht sein. Beim Erzeugen einer positiven Grundstimmung macht nicht nur die Arbeit selber mehr Spass, sondern man wird durch die empfundene Freude deutlich produktiver! Die innere Einstellung ist also matchentscheidend:

1. Echtes Interesse und positive Neugierig

Da ist noch so ein Ding: Wenn ich jemandem etwas Wichtiges erzähle und der andere liest gerade auf seinem Handy die Mails, dann fühlt sich das nicht wirklich toll an. Eher so nach Null Bock. Dabei spielt das Thema überhaupt keine Rolle, echtes Zuhören ist Gold wert! Echtes Interesse zu zeigen und positiv neugierig zu sein, zeigt dem anderen, dass man sie/ihn ernst nimmt. Dass dir etwas an der Person und ihrem Thema liegt. Nachfragen ist hier absolut hilfreich und erwünscht. Dadurch schenkst du nicht nur Aufmerksamkeit, sondern erfährst unter Umständen noch ganz viel, dass dir nicht bewusst war.

2. Offen sein und sein Wissen teilen

Sharing is caring – dabei geht es nicht nur um den heiss geliebten Faber Castell Kugelschreiber, sondern vor allem um dein Wissen. Sei offen und hilfsbereit, teile dein KnowHow! Warum auch nicht? Was hast du zu verlieren? Oftmals ist eine Geheimniskrämerei überhaupt nicht notwendig, der echte Mehrwert liegt im Teilen und Austauschen. Sei offen für neue Inputs, da gibt es noch so viel was wir nicht wissen. Der gemeinsame Austausch ist unglaublich inspirierend und verleiht dir vielleicht sogar ganz neue Höhenflüge an Ideen.

3. Sozialer Austausch mit Teamkollegen fördert den Zusammenhalt

Beim sozialen Austausch teilen sich oftmals die Geister. Was die einen ok finden, kann für andere bereits zu privat sein. Dabei ist sozialer Austausch sehr einfach und enorm förderlich! Wenn du dich ernsthaft für die Menschen um dich herum interessierst und nicht nur bei jeder Gelegenheit über die Arbeit sprichst, dann kannst du viele tolle und positive Themen finden! Geh gemeinsam mit anderen in die Pausen zum Kopf lüften, sprich über alles andere als die Arbeit, behalte einen offenen Mindset. Sei neugierig und lass dich überraschen. Wir meinen oftmals jemanden ganz gut zu kennen, dabei gibt es da noch viel mehr zu entdecken. Gemeinsame Themen oder Interesse schweissen zusammen, genauso wie gemeinsame Erlebnisse und Erfolge.

4. Dankbarkeit empfinden

Wenn man Dankbarkeit für etwas empfindet, dann berührt uns das innerlich. Wir machen auf und eine Horizonterweiterung wird möglich. Du hast tolle Teamkollegen oder einen super Chef? Sei dankbar dafür und empfinde das auch. Nichts ist selbstverständlich und schon gar nicht von Dauer! Es gibt sie die schlechten Tage und negativen Gefühle, was völlig in Ordnung ist. Hier ist jedoch auch die Basis für den Ausbau deiner Resilienz. Das Langweilige kann damit interessant werden und das Alltägliche absolut spannend. Wir verändern durch Dankbarkeit unsere Bewertung der Dinge und geben damit nicht nur uns selbst, sondern auch unserem Umfeld einen deutlichen Auftrieb.

5. Abends abschalten

Nach all dem tollen Austausch, Interessen, Fragen, Ideen und Inspirationen braucht man irgendwann auch Abstand. Widme dich Abends einfach etwas ganz anderem: Mach Sport, spiel mit deinen Kindern, streichle deine Katze oder koche dir etwas Leckeres. Was auch immer es ist, blättere um und lass den nächsten Tag mit einer ganz neuen Seite starten.

Bildquelle: Pexels.com 
GRATIS TEST

EMPOWERMENT ASSESSMENT

TESTE DEIN SELBSTBEWUSSTSEIN UND
DEINE RICHTUNG IM LEBEN!
TEST NOW
Kostenfrei inkl. Ergebnissen
close-link