fbpx

Hallo du Liebe

Im Moment steht ganz viel still und es wird entschleunigt. Ich bin ja ein Mensch, der in solchen Sachen auch immer enorme Chancen sieht. Was kannst du tun, wenn du jetzt mehr Zeit hast? Ich zeige dir in meinen 10 Tipps, wie du die Stille und aufkommende Langeweile total für dich nutzen kannst:

1.Lerne! Nimm ein Thema, dass dich gerade interessiert und höre dir Podcasts an oder absolviere eLearnings auf Udemy oder LinkedIn. Probiere Neues aus, völlig egal, ob du Sketchnotes zeichnen oder lieber ein paar Hosen flicken möchtest. Vielleicht interessiert dich auch eine neue Sprache, ein Zeichenkurs oder ganz andere Themen wie kochen, schminken oder Blumen umtopfen. Jetzt kannst du deine Skills verbessern!

2.Bring Ordnung rein! Selbst wenn deine Wohnung keine Stauräume hat und bereits alles nach Marie Kondo sortiert ist: es gibt noch Datenablagen auf diversen Geräten, Social Media Feeds, Newsletter Abos, Zeitungs-Abos, Email-Postfächer, Telefonkontakte oder auch Küchenschränke, Kühlschränke, Keller, Garagen, Gartenhäuschen oder Dachstöcke. Aufräumen hilft unglaublich gut, um den eigenen Geist zu klären. Falls du überhaupt nicht weißt wo du anfangen sollst: Auf Netflix gibts eine super Mitmachserie „Aufräumen mit Marie Kondo“.

3.Lese! Ich liebe ja Bücher über alles. Aber ich lese auch gerne Fachbeiträge, Online Magazine oder Recherchiere zu einem Thema. Meistens fehlt mir die Zeit, um alles zu lesen was mich interessiert. Das heisst, ich habe unzählige gespeicherte Links auf Facebook oder Linkedin. Zeit um diese endlich zu sichten! Falls lesen so gar nicht dein Ding ist, so findest du ganz viele Bücher auch als Hörbücher. Falls du Inspirationen brauchst, das steht als nächstes auf meiner Leseliste: In der Stille liegt dein Weg von Ryan Holiday, Digitale Ethik von Sarah Spiekermann und Rückkehr zur Liebe von Marianne Williamson.

4.Rede! Ach es gibt diese wundervollen Menschen, für die man einfach immer zu wenig Zeit hat. Schreib ihnen und Skype. Endlich Zeit für ausgedehnte Telefonate! Bleib verbunden mit deinen Liebsten, das ist jetzt ganz wichtig. Es ist wirklich erstaunlich, ich habe in den letzten Monaten fast immer meinen Skype aktiviert, da ich oft über Skype auch arbeite. Und immer wieder klingelt einfach mal jemand durch. Das ist toll! Rede mit deinen Freunden und Familie, tauscht euch aus und bleibt in Kontakt. 

5.Richte dein Büro ein! Soviel Zeit wie jetzt, verbringst du vermutlich kaum Zuhause. Also mach es dir gemütlich. Überleg dir, ob dein Laptop am richtigen Ort steht. Vielleicht arbeitest du am Küchentisch sogar besser! Ich habe Zuhause 3 Orte an denen ich arbeiten kann und ich wechsle tagsüber auch gerne. Wichtig ist auch eine ergonomische Sitzhaltung, gutes Licht und eine angenehme Atmosphäre. Ich habe auf Pinterest einige Pins für tolle kleine und gemütliche Homeoffice Räumlichkeiten gesammelt, schau doch mal rein und lass dich inspirieren!

Ich kenne kaum Langeweile im Homeoffice
Ich kann eigentlich überall arbeiten

6.Disziplin im Alltag! Steh auf, zieh dich an, geh raus an die Luft, mach Yoga, meditiere, spiele mit deinen Kids – was auch immer. Versuche nicht in den Ferienmodus zu schalten, sondern bleibe wach, aufmerksam und positiv! Mache dir einen Tagesstruktur und einen Wochenplan, das hilft dir dabei. 

7.Lache! Es hilft keinem, wenn wir in Depressionen absinken. Das Glas ist immer noch halb voll, wenn du es so sehen willst. Das ist eine bewusste Entscheidung, triff sie jetzt für dich. Und dann lache und hab Spass! So wie früher, wenn plötzlich Schulfrei war und wir vor Ideen nur so gesprüht haben.

8.Halte die Langeweile aus! Kindern tut es ausgesprochen gut, wenn sie sich langweilen müssen. Danach haben sie tolle Ideen. Das ist bei dir nicht anders, also halte es aus. Du musst dich nicht Zwangsbeschäftigen. Du musst aktuell überhaupt nicht mehr viel. Aber du darfst sehr viel mehr! Also lass die Ruhe auf dich wirken und dann schnapp dir ein paar Inspirationen daraus. 

9.Zeit für Digital! Irgendwann solltest du dich mit den neuen Technologien beschäftigen. Sie erleichtern unseren Alltag, bieten neue Möglichkeiten und sind die Zukunft. Bring dich auf den neuen Stand! Jetzt kommen Online Events, Online Messen, Online Meetings, Online Unterricht. Da ist sicher auch ganz viel Spannendes für dich dabei.

10.Liebe! Setze dich mit deinen Gefühlen auseinander und wenn du Wut, Angst oder Panik hast, tu etwas dagegen. Widme dich als allererstes diesen Gefühlen! Achte darauf, wo du deine News konsumierst und steig aus, aus der Negativspirale. Zeige nicht mit den Fingern auf andere, sondern übernimm für dich Verantwortung. Bleibe bei dir, was du denkst, fühlst und sagst. Und dann geh in die Liebe, ins Mitgefühl, in die Freude. Wir schaffen das!

Hier habe ich dir meine Top 3 Atemübungen zusammengestellt – perfekt für jede Lebenslage – und gerne unterstütze ich dich bei deiner Umsetzung mit Homeoffice im Alltag oder wenn du dein Leben neu ordnest.

Alles Liebe
Deine Dorothee

Fotografinnen Bilder: Dorothee Brumann 

NEWS FÜR DEINE MAILBOX

NEWSLETTER ABONNIEREN

UND FOLGE MIR
AUF DEN SOZIALEN MEDIEN,
DAMIT DU IMMER WEISST,
WAS GERADE HIER SO LÄUFT.
NEWSLETTER ABONNIEREN
close-link